Sie benutzen noch Internet Explorer 6

Bitte laden Sie sich um unsere Seiten darzustellen
und zur Ihrer eigenen Sicherheit im Internet
einen der folgenden aktuellen Internetbrowser herunter:


KLIMANEUTRAL

Der Empfang der Filmhochschulen ging 2014 erstmals klimaneutrale Wege. In Kooperation mit der Klimaschutzberatung ClimatePartner sollen auch 2015 insbesondere Nachwuchsfilmemacher für das Thema Klimaschutz und grüne Filmproduktion gewonnen werden. ClimatePartner stellt dem Verbund der Filmhochschulen dafür kostenlos einen für die Filmbranche entwickelten CO2-Rechner zur Verfügung. Der CO2-Ausgleich der anfallenden CO2-Emissionen des Empfangs findet über ein international anerkanntes Klimaschutzprojekt in Kenia statt.

DER EMPFANG & DER VERBUND

Der Empfang der deutschen Filmhochschulen ist eine ausschließlich von Studenten organisierte Veranstaltung, um Dialoge zu fördern, Kooperationen zu ermöglichen und dem deutschen Filmnachwuchs eine Stimme zu geben. Organisiert wird die Veranstaltung durch den Verbund deutscher Filmhochschulstudenten e.V. Wie im vergangenen Jahr wird der diesjährige Empfang mit Hilfe der Förderung der Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien des Landes Nordrhein- Westfalen, dem Beauftragen der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie der Verwertungsgesellschaft der Film- und Fernsehproduzenten durchgeführt.

DIE FILMHOCHSCHULEN

Der Empfang der Filmhochschulen ist kein Empfang im wörtlichen Sinn, sondern ein Branchentreff, bei der sich der deutsche Filmnachwuchs vor Vertretern der nationalen Film- und Fernsehbranche präsentiert und der Grundstein für gemeinsame Projekte gelegt wird. Zu den teilnehmenden Filmhochschulen gehören: Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin, Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ Potsdam, Filmakademie Baden-Württemberg Ludwigsburg, Hochschule für Film und Fernsehen München, Kunsthochschule für Medien Köln, Internationale Filmschule Köln und die Hamburg Media School.

Weitere Informationen zum Empfang finden Sie auf den folgenden Seiten sowie unter www.facebook.com/empfangderfilmhochschulenzurberlinale und http://twitter.com/berlinalempfang.

Partner des
Verbunds: